Lust auf Theater?

Das Gespenst von Canterville

"Seit langer Zeit ist dieses Schloss schaurig schön und schrecklich groß. Es ist so lange, wie du weißt der Zufluchtsort von einem Geist." Was nach der Beschreibung einer verfluchten Burg in England klingt ist der Auftakt einer nicht so ganz gruseligen Spuck-Komödie des Stockumer Theatervereins, die im Oktober seine Premiere feiert.

Passend zur dunklen Jahreszeit holt der Stockumer Theaterverein das Gespenst von Canterville nach Witten. Nach über 400 Jahren des Spucks und Grusel sieht sich das ehrenvolle Gespenst Sir Simon de Canterville dem Limonadenmagnaten Friedrich Fliege und seiner Familie gegenüber. Diese haben Schloss Canterville erworben und zeigen nicht die geringsten Ambitionen es wieder zu verlassen. Kettengerassel und Kopflose Mönche. Mit allen Mitteln versucht Sir Simon verzweifelt der Fliegenplage Herr zu werden, jedoch scheinen die neuen Bewohner völlig unbeeindruckt von dem Schlossgeist. Was nützt da schon ein Fluch, der einem zum ewigen Spucken verdammt wenn sich niemand mehr gruselt…

Freuen Sie sich auf „Das Gespenst von Canterville“ nach dem gleichnamigen Buch von Oscar Wilde. Eine humorvolle Spuck-Komödie für alle Altersklassen.

Aufführungen: Samstag, 06.10 um 19:30 und Sonntag, 07.10 um 17 Uhr.

Aufführungsort: Im Dehne-Raum des TuS-Stockum (Pferdebachstr. 253).

Kartenverkauf: Anlässlich des 25-Jährigen Jubiläums des Vereins ist der Eintritt frei, allerdings werden zu Planungszwecken Karten in der PuzzleBox (Auguststr. 1) und bei Stockum Optik vergeben.


Fotos der Aufführungen

  • 2018_10_07_5589
  • 2018_10_07_5531
  • 2018_10_07_5539
  • 2018_10_07_5549
  • 2018_10_07_5554
  • 2018_10_07_5552
  • 2018_10_07_5547
  • 2018_10_07_5584
  • 2018_10_07_5612
  • 2018_10_07_5670
  • 2018_10_07_5661
  • 2018_10_07_5650
  • 2018_10_07_5629
  • 2018_10_07_5675
  • 2018_10_07_5681




E-Mail
Karte